Kykladen: Sonnenverwöhnter Inselurlaub in Griechenland

17. Februar, 2024 by Dorothea SchroederDie beste Reisekaufrau in Deutschland

Unvergessliche Momente auf den Kykladen

Hier auf den sonnenverwöhnten Kykladen, wo die Zeit stillzustehen scheint, hat das Leben seinen eigenen Rhythmus. Ein Inselreich, das seine Geheimnisse nur denjenigen offenbart, die sich auf die Reise begeben. Entdecken Sie die Schönheit der Landschaft, die Herzlichkeit der Menschen und den Mythos der griechischen Inselgeschichten.

Malerische Dorfidylle auf den Kykladen, Griechenland, mit weißen Gebäuden, blauen Dächern und kristallklarem Wasser.
Ihre perfekte Auszeit auf den Kykladen

Die Geschichte der Kykladen reicht weit zurück in die Antike, als sie das Zentrum der ägäischen Zivilisation bildeten.


Jede Insel der Kykladen hat ihre eigene einzigartige Persönlichkeit und Attraktionen zu bieten.

Santorin, mit seinen spektakulären Sonnenuntergängen und der beeindruckenden Caldera-Landschaft, ist eine der bekanntesten Inseln der Gruppe.

Mykonos lockt mit seinem lebhaften Nachtleben und seinen glamourösen Stränden, während Paros für seine traditionellen Dörfer, kristallklaren Strände und Wassersportmöglichkeiten bekannt ist.

Die Geschichte der Kykladen reicht weit zurück, bis in die Antike, und ist geprägt von der Herrschaft verschiedener Zivilisationen, darunter die Minoer, die Mykener, die Römer und die Byzantiner.

Diese reiche kulturelle Vergangenheit spiegelt sich in den archäologischen Stätten, Museen, traditionellen Festen und der typisch griechischen architektur der Inseln wider.

Diese Inseln der Kykladen sind berühmt für ihre malerischen weißen Häuser mit blauen Kuppeln, die sich harmonisch in die natürliche Umgebung aus kristallklarem türkisfarbenem Wasser und strahlend blauem Himmel einfügen.

Touristen aus der ganzen Welt besuchen jedes Jahr in die Kykladen, um die natürliche Schönheit, die reiche Geschichte, die köstliche Küche und die herzliche griechische Gastfreundschaft zu erleben.

Egal, ob Sie sich für entspannte Tage am Strand, aktive Wassersportarten, kulturelle Erkundungen oder aufregendes Nachtleben interessieren, die Kykladen bieten für jeden Geschmack etwas Besonderes.

Kykladen: Chronologische Übersicht

Die historische Geschichte der Kykladen ist von einer faszinierenden Vielfalt kultureller Einflüsse, blühenden Zivilisationen und bedeutenden historischen Ereignissen geprägt.

Als eine der ältesten besiedelten Inselgruppen der Ägäis reicht ihre Geschichte weit zurück in die Bronzezeit, wo sie das Zentrum der ägäischen Zivilisation bildeten.

Heute sind die Kykladen nicht nur ein historisches Juwel, sondern auch ein lebendiges Zentrum der griechischen Kultur und Lebensweise, das es zu erkunden und zu genießen gilt.

Zeitspanne Wichtige Ereignisse
Bronzezeit (ca. 3000-1100 v. Chr.) Die Kykladen waren das Zentrum der ägäischen Zivilisation, bekannt für ihre fortschrittliche Kultur und ihre Handelsbeziehungen.
Antike (ca. 1100 v. Chr. - 4. Jahrhundert n. Chr.) Die Kykladen waren Teil des antiken Griechenlands und wurden von verschiedenen Zivilisationen beherrscht, darunter die Minoer, Mykener, Perser und Römer.
Byzantinische Ära (4. Jahrhundert - 13. Jahrhundert n. Chr.) Die Kykladen waren Teil des Byzantinischen Reiches und spielten eine wichtige Rolle in der christlichen Geschichte der Region.
Venezianische Herrschaft (13. - 16. Jahrhundert) Die Kykladen wurden von Venedig erobert und wurden zu einem wichtigen Handelszentrum im Mittelmeer.
Osmanische Ära (16. - 19. Jahrhundert) Die Kykladen wurden von den Osmanen erobert und blieben bis zur griechischen Unabhängigkeit im Jahr 1821 unter ihrer Herrschaft.
Griechische Unabhängigkeit (19. Jahrhundert) Die Kykladen wurden Teil des unabhängigen griechischen Staates nach einem langen Kampf um Unabhängigkeit.
Moderne Ära (20. Jahrhundert - heute) Die Kykladen haben sich zu einem beliebten touristischen Ziel entwickelt und spielen eine wichtige Rolle in der griechischen Wirtschaft und Kultur.

Diese Tabelle bietet einen chronologischen Überblick über die wichtigsten Ereignisse in der Geschichte der Kykladen, von der Bronzezeit bis zur Moderne.


Kykladen - Ein Urlaub für alle Sinne!

Eine ruhige Strandszene in Griechenland mit Tischen und Stühlen unter einem traditionellen, strohgedeckten Sonnenschirm.
Entfliehe dem Alltag: Erholung auf den Kykladen

Die Kykladen sind ein wahrhaft magischer Ort, der Besucher mit seiner Schönheit, Kultur und Gastfreundschaft verzaubert.


Machen Sie Ihre Träume wahr: Buchen Sie jetzt Ihre Traumreise zu den Kykladen und erleben Sie die Schönheit der griechischen Inseln!

Einzigartige Reisen durch maßgeschneiderte Expertenberatung


Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir ein e-mail.

Dorothea Schroeder - Urlaubsreif - Reisevermittlung seit 1991

Welche Kykladeninsel passt am besten zu Dir?

Die Kykladen, im glitzernden Ägäischen Meer gelegen, sind ein Synonym für griechische Schönheit.

Die Inseln der Kykladen bieten ganzjährig ein mildes Klima und vielfältige Erlebnisse. Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter - jede Jahreszeit hat ihren besonderen Reiz.

  • Santorin: Bekannt für seine atemberaubende Caldera-Landschaft, malerische Dörfer mit weißen Häusern und blauen Kuppeln sowie für seine einzigartigen schwarzen Sandstrände und spektakulären Sonnenuntergänge.

  • Mykonos: Bekannt für seine traditionellen Dörfer, darunter Parikia und Naoussa, sowie für seine goldenen Sandstrände, kristallklares Wasser und Wassersportmöglichkeiten wie Windsurfen und Kitesurfen.

  • Paros:Berühmt für seinen weißen Marmor, der schon in der Antike für Skulpturen und Bauwerke verwendet wurde, beherbergt Paros auch archäologische Stätten von großer Bedeutung.

  • Naxos: Die größte Insel der Kykladen, bekannt für ihre vielfältige Landschaft mit hohen Bergen, grünen Tälern und schönen Sandstränden sowie für ihre antiken Sehenswürdigkeiten wie den Portara-Tempel und die Kouros-Statuen.

  • Milos: Berühmt für seine einzigartigen geologischen Formationen, darunter die berühmten Vulkanfelsen von Sarakiniko und die bunten Felsen von Kleftiko, sowie für seine versteckten Buchten und kristallklaren Strände.

  • Andros: Die zweitgrößte Insel der Kykladen, bekannt für ihre üppige Vegetation, ihre malerischen Dörfer und ihre historischen Sehenswürdigkeiten wie das archäologische Museum von Andros und das venezianische Schloss in Chora.

  • Tinos: Bekannt für ihre religiöse Bedeutung als Zentrum des griechisch-orthodoxen Glaubens, ihre beeindruckenden Kirchen und Kapellen sowie für ihre traditionellen Dörfer und handwerklichen Produkte wie Marmor und Töpferei.

  • Syros: Die Hauptinsel der Kykladen, bekannt für ihre elegante Hauptstadt Ermoupoli mit ihren neoklassizistischen Gebäuden, ihren malerischen Gassen und ihrer lebendigen Kulturszene, sowie für ihre schönen Strände und traditionellen Dörfer.

  • Kea: Eine ruhige Insel mit einer reichen Geschichte, bekannt für ihre gut erhaltenen antiken Stätten wie den Löwen von Kea und die Tempelruinen von Karthea, sowie für ihre malerischen Dörfer und unberührten Strände.

  • Serifos: Bekannt für ihre beeindruckenden Küstenlandschaften, einschließlich der malerischen Bucht von Livadi und der Felsen von Megalo Livadi, sowie für ihre entspannte Atmosphäre und ihre traditionellen Dörfer.

  • Sifnos: Berühmt für ihre traditionelle Küche, ihre handwerklichen Produkte wie Töpferei und Keramik sowie für ihre schönen Sandstrände und malerischen Dörfer wie Kastro und Apollonia.

  • Amorgos: Bekannt für ihre unberührte Natur, ihre kristallklaren Gewässer und ihre atemberaubenden Klippen, sowie für ihre historischen Sehenswürdigkeiten wie das Kloster von Hozoviotissa und das antike Dorf Minoa.

  • Folegandros: Eine ruhige Insel mit einer dramatischen Küstenlandschaft, bekannt für ihre malerischen Dörfer, ihre charmanten Gassen und ihre versteckten Buchten, die perfekt zum Entspannen und Erkunden sind.

  • Ios: Bekannt für ihr lebhaftes Nachtleben, ihre schönen Strände und ihre malerischen Dörfer, sowie für ihre historischen Sehenswürdigkeiten wie das Kloster von Paleokastro und die antiken Ruinen von Skarkos.

  • Anafi: Eine ruhige und abgelegene Insel, bekannt für ihre unberührten Strände, ihre malerischen Dörfer und ihre beeindruckende Landschaft mit hohen Klippen und steilen Hängen.

  • Kythnos: Eine ruhige Insel mit einer traditionellen Atmosphäre, bekannt für ihre heißen Quellen, ihre schönen Strände und ihre malerischen Dörfer wie Chora und Driopida.

  • Kimolos: Eine kleine und ruhige Insel, bekannt für ihre malerischen Strände, ihre traditionelle Architektur und ihre entspannte Atmosphäre, die perfekt für einen ruhigen Urlaub abseits der Massen ist.

  • Sikinos: Eine abgelegene und unberührte Insel, bekannt für ihre malerischen Dörfer, ihre atemberaubende Landschaft und ihre ruhigen Strände, die perfekt für einen erholsamen Urlaub inmitten der Natur sind.

  • Irakleia: Eine kleine und friedliche Insel, bekannt für ihre unberührte Natur, ihre malerischen Buchten und ihre entspannte Atmosphäre, die perfekt für Reisende ist, die Ruhe und Erholung suchen.

  • Schinoussa: Eine kleine und abgelegene Insel, bekannt für ihre malerischen Strände, ihre traditionelle Architektur und ihre entspannte Atmosphäre, die perfekt für einen ruhigen und erholsamen Urlaub ist.

  • Koufonisia: Eine Gruppe von kleinen Inseln, bekannt für ihre unberührten Strände, ihr kristallklares Wasser und ihre entspannte Atmosphäre, die perfekt für einen ruhigen Inselurlaub abseits der Massen sind.

  • Donousa: Eine ruhige und abgelegene Insel, bekannt für ihre malerischen Buchten, ihre unberührte Natur und ihre entspannte Atmosphäre, die perfekt für einen ruhigen und erholsamen Urlaub ist.

  • Antimilos: Eine kleine und unberührte Insel, bekannt für ihre atemberaubende Landschaft, ihre versteckten Buchten und ihre reiche maritime Geschichte, die perfekt für Abenteurer und Naturliebhaber ist.

Die Kykladen bestehen aus den Hauptinseln sowie einigen kleineren und weniger bekannten Inseln. Jede hat ihren eigenen Charme und ihre eigenen Attraktionen, die es zu entdecken gilt.


Die Geographie der Kykladen

Beim Sonnenuntergang legt sich eine magische Atmosphäre über die griechische Insel der Kykladen, Griechenland.
Atemberaubende Sonnenuntergänge auf den Kykladen

Am Abend, wenn die Sonne sich langsam dem Horizont nähert, taucht sie den Himmel in ein Feuerwerk der Farben. Von glühendem Rot und Orange bis hin zu zarten Rosa- und Lilatönen - jeder Sonnenuntergang auf den Kykladen ist ein Unikat.


Die Kykladen bestehen aus über 200 Inseln, von denen jedoch nur etwa 30 dauerhaft bewohnt sind.

Jede Insel hat ihren eigenen Charme und ihre eigenen Besonderheiten, von den spektakulären Sonnenuntergängen von Santorin bis zu den einsamen Buchten von Milos.

Die Inselgruppe erstreckt sich über eine Fläche von etwa 2.572 Quadratkilometern und bietet eine vielfältige Landschaft aus kargen Hügeln, fruchtbaren Tälern und idyllischen Stränden.

Die geografische Lage der Kykladen in der Ägäis macht sie zu einem Paradies für Sonnenanbeter und Wassersportler, mit milden Temperaturen und klarem, azurblauem Wasser.

Die besten Strände der Kykladen

Die Kykladen sind berühmt für ihre traumhaften Strände, die zu den schönsten der Welt gehören.

Von endlosen Sandstränden bis hin zu versteckten Buchten bietet jede Insel der Kykladen eine Vielzahl von Möglichkeiten zum Sonnenbaden, Schwimmen und Entspannen.

Zu den beliebtesten Stränden gehören der Red Beach auf Santorin, der Paradise Beach auf Mykonos und der Kolymbithres Beach auf Paros.

Diese Strände locken Besucher aus aller Welt an und sind ein unverzichtbarer Teil eines jeden Kykladen-Urlaubs.

Die Natur der Kykladen

Die Landschaft der Kykladen ist von einer beeindruckenden Vielfalt geprägt, von den steilen Klippen von Santorin bis zu den sanften Hügeln von Naxos.

Die Inseln bieten eine Vielzahl von Ökosystemen, darunter trockene Wüstengebiete, üppige Täler und fruchtbare Ebenen.

Die Tier- und Pflanzenwelt der Kykladen ist ebenso vielfältig, mit einer Fülle von Meereslebewesen, Vögeln und endemischen Pflanzenarten.

Besucher der Kykladen können die natürliche Schönheit der Inseln bei Wanderungen, Bootsfahrten und Tauchausflügen erkunden und die einzigartige Flora und Fauna der Region entdecken.

Die Kultur der Kykladen

Die Kykladen sind bekannt für ihre reiche kulturelle Tradition, die sich in ihrer Architektur, Kunst, Musik und Küche widerspiegelt.

Die traditionelle Architektur der Inseln zeichnet sich durch ihre weißgetünchten Häuser mit blauen Kuppeln aus, die charakteristisch für die Region sind.

Die kykladische Kunst ist ebenfalls bekannt für ihre Einfachheit und Eleganz, wie die berühmten kykladischen Skulpturen aus der Bronzezeit zeigen.

Die Musik und Tänze der Kykladen sind ein wichtiger Bestandteil des kulturellen Lebens der Inseln und werden oft bei Festivals und Feiern aufgeführt.

Aktivitäten und Abenteuer auf den Kykladen

Für Abenteuerlustige bieten die Kykladen eine Vielzahl von Aktivitäten, darunter Wassersportarten wie Segeln, Windsurfen und Tauchen.

Wanderer können die zahlreichen Wanderwege der Inseln erkunden und spektakuläre Ausblicke auf das Meer und die umliegende Landschaft genießen.

Kulturliebhaber können antike Stätten besuchen, traditionelle Dörfer erkunden und an lokalen Festivals und Veranstaltungen teilnehmen.

Die Kykladen bieten für jeden Geschmack und jedes Interesse etwas und garantieren unvergessliche Erlebnisse für alle Besucher.

Buchen Sie jetzt Ihren Traumurlaub

Veränderen Sie Ihre Perspektive: Erleben Sie die Welt aus einer neuen Sichtweise auf den Kykladen.

Wenn Sie Fragen haben, zögern Sie nicht, mich anzurufen oder ein E-Mail zu schreiben.

Dorothea Schroeder - Urlaubsreif - Reisevermittlung seit 1991

Die kulinarische Szene der Kykladen

Die kykladische Küche ist geprägt von frischen, regionalen Zutaten und einfachen, aber köstlichen Gerichten.

Zu den kulinarischen Highlights gehören frischer Fisch und Meeresfrüchte, gegrilltes Fleisch, traditionelle Mezedes (Appetithäppchen) und natürlich Olivenöl, das auf den Kykladen in Hülle und Fülle produziert wird.

Besucher können die lokale Küche in den vielen Tavernen und Restaurants der Inseln genießen und die vielfältigen Aromen und Geschmacksrichtungen der Region entdecken.

Ein kulinarischer Ausflug durch die Kykladen ist eine Reise für die Sinne und bietet einen einzigartigen Einblick in die lokale Kultur und Lebensweise.

Die besten Reisezeiten für die Kykladen

Die beste Reisezeit für die Kykladen ist von Mai bis Oktober, wenn das Wetter warm und sonnig ist und die Temperaturen zum Schwimmen und Sonnenbaden ideal sind.

Die Sommermonate sind die belebteste Zeit auf den Kykladen, mit vielen Touristen, Veranstaltungen und Aktivitäten.

Für Besucher, die die Massen vermeiden möchten, sind der Frühling und der Herbst eine gute Wahl, da das Wetter immer noch angenehm ist und die Inseln weniger überfüllt sind.

Die Kykladen bieten das ganze Jahr über eine Vielzahl von Aktivitäten und Attraktionen, so dass es nie einen schlechten Zeitpunkt gibt, um die Inseln zu besuchen.

Die Unterkünfte auf den Kykladen

Die Kykladen bieten eine Vielzahl von Unterkünften für jeden Geschmack und jedes Budget, von luxuriösen Resorts und Boutique-Hotels bis hin zu gemütlichen Pensionen und Ferienwohnungen.

Die meisten Unterkünfte befinden sich in den größeren Städten und Touristenorten der Inseln, bieten aber auch abgelegene Optionen für Besucher, die Ruhe und Abgeschiedenheit suchen.

Es ist ratsam, Unterkünfte frühzeitig zu buchen, insbesondere in der Hochsaison, um die besten Preise und Verfügbarkeiten zu erhalten.

Egal, ob man sich für eine malerische Pension in einem traditionellen Dorf oder ein luxuriöses Strandresort entscheidet, die Unterkünfte auf den Kykladen bieten allen Besuchern ein warmes Willkommen und erstklassigen Service.

Die Verkehrsanbindung der Kykladen

Für die Anreise mit dem Flugzeug bieten sich die internationalen Flughäfen Athen und Thessaloniki als Hauptanlaufstellen an.

Von dort gibt es regelmäßige Flugverbindungen zu den Inseln. Von Deutschland aus gibt es auch Direktflüge nach Mykonos und Santorin.

Die Fährverbindungen von Athen und anderen Häfen auf dem Festland sind häufig und bieten eine entspannte Möglichkeit, die Inseln zu erreichen.

Die Überfahrten können je nach Zielort und Fährgesellschaft zwischen zwei und acht Stunden dauern. Die wichtigsten Häfen auf dem Festland sind Piräus, Rafina und Lavrio

Entdecke die Schönheit der Kykladen: Ein Inselparadies in der Ägäis

Die Kykladen sind nicht nur ein Paradies für Strandliebhaber und Sonnenanbeter, sondern beherbergen auch eine reichhaltige Kultur und Geschichte, die bis in die Antike zurückreicht.

Entdecken Sie die faszinierende Kultur und Geschichte der Kykladen und erleben Sie die einzigartige Atmosphäre dieser Inseln.

Lassen Sie sich von der Schönheit der Landschaft, der Gastfreundschaft der Menschen und dem köstlichen Essen verzaubern.

  • Ägäische Inseln: Die Ägäischen Inseln sind eine Gruppe von Inseln im Ägäischen Meer, zu der auch die Kykladen gehören. Diese Inseln sind beliebte Reiseziele für Touristen aus der ganzen Welt.

  • Kykladen Urlaub: Die Kykladen sind ein beliebtes Reiseziel für Urlauber, die die Schönheit der griechischen Inseln erleben möchten. Ein Urlaub auf den Kykladen bietet eine Vielzahl von Aktivitäten, von Sonnenbaden und Schwimmen bis hin zu Wandern und kulturellen Erkundungen.

  • Kykladen Strände: Die Strände der Kykladen sind bekannt für ihren feinen Sand, ihr kristallklares Wasser und ihre atemberaubende Schönheit. Von abgelegenen Buchten bis hin zu belebten Stränden gibt es auf den Kykladen für jeden Geschmack den perfekten Strand.

  • Kykladen Architektur: Die Architektur der Kykladen ist durch ihre charakteristischen weißen Häuser mit blauen Kuppeln gekennzeichnet, die einen atemberaubenden Kontrast zur blauen Ägäis bilden. Diese Architektur ist sowohl schön als auch funktional und wurde über die Jahrhunderte perfektioniert.

  • Kykladen Kultur: Die Kultur der Kykladen ist geprägt von ihrer reichen Geschichte, ihrer traditionellen Architektur, ihrer köstlichen Küche und ihrer herzlichen Gastfreundschaft. Besucher können auf den Kykladen die authentische griechische Kultur erleben und in das Leben der Einheimischen eintauchen.

  • Kykladen Geschichte: Die Geschichte der Kykladen reicht weit zurück bis in die Antike und ist geprägt von der Herrschaft verschiedener Zivilisationen, darunter die Minoer, die Mykener, die Römer und die Byzantiner. Diese reiche kulturelle Vergangenheit spiegelt sich in den archäologischen Stätten, Museen und traditionellen Festen der Inseln wider.

  • Kykladen Sehenswürdigkeiten: Die Kykladen bieten eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten für Besucher, darunter antike Ruinen, malerische Dörfer, mittelalterliche Klöster und beeindruckende Landschaften. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten gehören die antike Stadt Akrotiri auf Santorin, das Archäologische Museum von Delos und das venezianische Kastro auf Paros.

  • Kykladen Traditionen: Die Kykladen haben eine reiche Tradition an Festivals, Bräuchen und Ritualen, die tief in der Geschichte der Inseln verwurzelt sind. Zu den bekanntesten Traditionen gehören die Feierlichkeiten zum Osterfest, die Hochzeitsbräuche und die religiösen Feste zu Ehren der Schutzheiligen der Inseln.

  • Kykladen Aktivitäten: Die Kykladen bieten eine Vielzahl von Aktivitäten für Besucher jeden Alters und Geschmacks, darunter Wassersportarten wie Segeln, Tauchen und Windsurfen, Wandern auf malerischen Wanderwegen, Erkundungen antiker Ruinen und traditioneller Dörfer, sowie entspanntes Sonnenbaden an den Stränden.

  • Kykladen Wanderwege: Die Kykladen bieten eine Vielzahl von Wanderwegen durch malerische Landschaften, traditionelle Dörfer und historische Stätten. Zu den beliebtesten Wanderungen gehören der Wanderweg von Fira nach Oia auf Santorin, der Byzantinische Weg auf Paros und die Wanderung zum Berg Zas auf Naxos.

  • Kykladen Insider-Tipps: Für Besucher, die das Beste aus ihrem Aufenthalt auf den Kykladen herausholen möchten, gibt es eine Vielzahl von Insider-Tipps, von versteckten Stränden und Restaurants bis hin zu Geheimtipps für kulturelle Erlebnisse und Aktivitäten.

  • Die Kykladen sind eine Gruppe von Inseln in der Ägäis, die für ihre atemberaubende Schönheit, ihre reiche Geschichte und ihre charakteristische Architektur bekannt sind.


    Die Inseln der Kykladen

    Egal, ob man die antiken Stätten erkundet, am Strand entspannt oder die kulinarischen Genüsse der Region probiert, die Kykladen bieten unendliche Möglichkeiten für Abenteuer und Entdeckungen.

    Eine Reise in die Kykladen ist eine Reise in eine Welt voller Wunder und Überraschungen, die man nie vergessen wird.

    Mit ihrer reichen Geschichte, atemberaubenden Landschaften, malerischen Dörfern und strahlend blauem Meer bieten die Kykladen eine unvergleichliche Erfahrung für Reisende, die auf der Suche nach Schönheit, Kultur und Abenteuer sind.

    Kykladen: FAQ

    Die bekanntesten Inseln der Kykladen sind Santorin, Mykonos, Naxos, Paros und Milos, die für ihre atemberaubenden Landschaften, malerischen Dörfer und lebendige Atmosphäre bekannt sind.

    Das Klima auf den Kykladen ist typisch mediterran, mit heißen, trockenen Sommern und milden, feuchten Wintern. Die Sommermonate von Juni bis August sind die heißesten und trockensten, während der Frühling und Herbst angenehme Temperaturen bieten.

    Auf den Kykladen gibt es eine Vielzahl von Aktivitäten für jeden Geschmack, darunter Wassersportarten wie Segeln, Windsurfen und Tauchen, Wandern, Sightseeing, kulturelle Veranstaltungen und kulinarische Erlebnisse.

    Für die Anreise mit dem Flugzeug bietet sich der internationale Flughafen Athen als Hauptanlaufstellen an.

    Zu den besten Stränden der Kykladen gehören der Red Beach und der Perissa Beach auf Santorin, der Paradise Beach und der Super Paradise Beach auf Mykonos, sowie der Kolymbithres Beach auf Paros.

    Ja, die Kykladen sind reich an historischen Sehenswürdigkeiten, darunter antike Städte, Tempel, Festungen, archäologische Stätten und Museen, die Einblicke in die reiche Geschichte der Region bieten.

    Die beste Reisezeit für die Kykladen ist von Mai bis Oktober, wenn das Wetter warm und sonnig ist und die Temperaturen zum Schwimmen und Sonnenbaden ideal sind.

    Zu den kulinarischen Spezialitäten der Kykladen gehören frischer Fisch und Meeresfrüchte, gegrilltes Fleisch, traditionelle Mezedes (Appetithäppchen), lokale Käsesorten und Olivenöl.

    Zu den weniger bekannten Inseln der Kykladen gehören Amorgos, Serifos, Folegandros, Sikinos und Anafi, die abseits der ausgetretenen Pfade liegen und eine ruhigere und authentischere Atmosphäre bieten.

    Die beste Reisekaufrau in Deutschland

    Reisebloggerin

    Dorothea Schroeder ist Inhaberin ihres eigenen Reisebüros, Urlaubsreif.


    Ein unvergessliches Erlebnis!